NoSueG007 – von Eisstockschießen und Adventsbräuchen

Passend zur Adventszeit lassen wir es heute ruhiger und besinnlicher angehen. Wir erzählen euch von Adventskränzen, Weihnachtsmärkten und Nikolaustraditionen, vom Christbaumloben und »Jöölboom«.

Weihnachtsmarkt

Mit dem Besuch eines Weihnachtsmarktes kann man sich wunderbar auf Weihnachten einstimmen.

Außerdem war Jörn beim Eisstockschießen. Wie er sich dabei angestellt hat, wollen wir natürlich wissen!!

Eisstock

So (!!) sieht ein professioneller Eisstock aus. Das dauert noch ein wenig, bis Jörn damit schießen darf 😉

 

Jöölboom

Ein Jöölboom oder auch Friesenbaum auf dem Weihnachtsmarkt einer Kieler Kirchengemeinde

Auf folgende interessante Links möchten wir euch aufmerksam machen:

Über Kommentare, neue twitter-Follower und Weihnachtsplätzle 😉 würden wir uns natürlich – wie immer – sehr freuen!


 Frohe Weihnachten und einen
guten Rutsch ins neue Jahr
wünschen euch
die Dotti aus dem Süden
und der Jörn aus dem Norden!


 

Dauer: 0:56:11

Mit dabei sind:

avatar Jörn
Moderation, Schnitt
Auphonic-Credits spenden Icon Amazon-Wunschliste Icon
avatar Dotti
Idee, Moderation, Shownotes
Amazon Wishlist Icon

Das Kleingedruckte:

Veröffentlicht am 15. Dezember 2014 12:00 unter CC-BY-SA 4.0-Lizenz. Intro und Outro stammen aus dem Song "Tennessee Hayride" von Jason Shaw, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet.

3 Antworten zu “NoSueG007 – von Eisstockschießen und Adventsbräuchen

  1. Es hörte sich so an, als ob solch ein Brauchtum wie das Klausentreiben im Norden unbekannt sei. Da ist wohl der
    in der Schleuse hängen geblieben.

    • Da ist mir der Link veunglückt. Es sollte heißen: “Da ist wohl der
      Klasohm in der Schleuse hängen geblieben.” und der Link sollte auf den Wikipediaeintrag verweisen. Sorry.

  2. Vom Eisstockschießen hatte ich zwar schonmal etwas gehört, aber das erste Mal sah ich eine Ankündigung dazu auf einem Plakat eines Stadtteilweihnachtsmarktes in Dortmund. Ich habe mich mehrere Wochen aufs Eislaufen gefreut bis ich entdeckte, dass es nur eine winzige Bahn (halt für das Spiel) gibt. Mensch war ich gefrustet und ich hatte meinem Freund so von meinen Schlittschuhkünsten vorgeschwärmt. 😉
    Bin schon gespannt auf die nächtse Folge!
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.