NoSueG054: Seeleoparden-Kot im Opferstock

Die Dauer der Episode 1:36:25Diese Episode erschien am 15.02.2019Downloads seit Veröffentlichung 923 Downloads

Was würdet ihr sagen, wenn jeden Tag tausende von Touristen in eure Stadt oder in euer Dorf einfallen würden, die Sehenswürdigkeiten bestaunen und dann wieder verschwinden würden? So etwas passiert tagtäglich in Venedig, am Schloss Neuschwanstein und vielen anderen sehenswerten Orten.
Wir reden darüber und überlegen, was man dagegen tun kann.

 

Die Themen im Überblick:

  • Eine Stadt verkauft sich – Ab 2020 sollen Touristen in Venedig Eintrittsgeld bezahlen. (Bericht auf suedkurier.de)
  • Pfarrer erwischt 79-jährige Opferstock-Diebin (Bericht auf kreisbote.de)
  • USB-Stick im Seeleoparden-Kot (Bericht auf stern.de)
  • Terrorverdacht in Dithmarschen
  • Bald finden wieder die Biikebrennen und Funkenfeuer statt – wir schweifen ab.
  • Anzeige gegen Bürgermeister wegen zu großem »Funken« (Bericht auf neue.at)
  • Herr Kastenfisch hat uns auf einen Blumenvasen-Automaten(-Tweet) aufmerksam gemacht
  • Sascha Erler hat auf der »Grünen Woche« diese Automaten entdeckt und uns zusätzlich noch ein sehr interessantes Interview zukommen lassen.
  • Jörn hat ein lustiges Video gefunden, in dem eine Dose in einen Automaten zurückspringt (Video auf youtube)
  • Und dieser Automat für Notfallheimwerkerbedarf kommt von Daniel aka »Der Brombeerfalter«. Er weist außerdem darauf hin, dass der Automat auf dem Parkplatz eines Baumarkts steht und sich gleich daneben eine ladeneigene Packstation befindet. Man kan dort also wohl Dinge aus dem Marktsortiment online bestellen und diese – rund um die Uhr – an dieser Packstation abholen.

Sogar die Kanadakraniche kennen das Nord-Süd-Gefälle

Stürmische Impressionen von Helgoland

Mit dabei sind:

avatar Jörn Auphonic-Credits spenden Icon Amazon-Wunschliste Icon
avatar Dotti Amazon Wishlist Icon

Das Kleingedruckte:

Veröffentlicht am 15. Februar 2019 12:00 unter CC-BY-SA 4.0-Lizenz. Intro und Outro stammen aus dem Song "Tennessee Hayride" von Jason Shaw, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet.