NoSueG096: Schluss mit lustig

Die Dauer der Episode 1:22:46Diese Episode erschien am 15.11.2023Downloads seit Veröffentlichung 1.171 Downloads

Nach langer Sommerpause melden wir uns heute mal wieder. Wir reden über Jörns Umzug, über freundliche Menschen an der Ostküste und Menschen. Menschen. Hach, Menschen.

Wir wünschen viel Spaß beim Hören.

Und das sind die Themen der 96. Episode:

Moderation:

Das Kleingedruckte:

Veröffentlicht am 15. November 2023 12:00 unter CC-BY-SA 4.0-Lizenz. Intro und Outro stammen aus dem Song "Tennessee Hayride" von Jason Shaw, der das "No Fees. No ©opyright Hassles. Incredibly Free." anbietet. Folge uns gern auf twitter oder Mastodon.

5 Gedanken zu „NoSueG096: Schluss mit lustig

  1. Liebe Dotti, Lieber Jörn,
    ich möchte mich bedanken für 96 Folgen sehr gute Unterhaltung und skurrile Geschichten in meinem Podcatcher. Euer Podcast war mir oft ein ständiger Begleiter auf langen Autofahrten zwischen den Wohnungen und zuletzt oft auf diversen Hunderunden. Ich selbst habe mich zu wenig aktiv daran beteiligt, um Themen zu finden und mich zugegebenermaßen mehr von Euch berieseln lassen. Es ist natürlich immer Schade, wenn ein schönes gemeinsames Projekt endet, dennoch freut es mich, dass ihr Euch da einig gewesen seid und ihr dies im Guten beendet habt. Ich hatte das Gefühl, der gemeinsame Austausch hat Euch beiden auch gut getan. Eure eigenen, weiteren Formate sind weiterhin in meinem Podcatcher, aber jetzt leider nicht mehr gemeinsam. Ich denke, wenn ihr selbst viel Podcast hört und Themen in regelmäßigen Formaten bereits vielleicht mehrfach gehört habt, fällt es auch schwer, ein Thema nochmals für später aufzubereiten und erneut schmackhaft zu machen.

    Abschließend 1000 Dank für viele tolle Folgen, gute Unterhaltung und Freude, die ihr mir mit Eurem Format bereitet habt. Fast 10 Jahre immerhin. Das ist schon krass!

    Danke und macht es gut!

    Rüdiger aka Fasi

  2. Vielen lieben Dank für viele unterhaltsame Stunden, ich habe euch immer gern gehört. Also, natürlich werde ich euch auch weiterhin hören, nur halt zeitlich getrennter als hier :)

  3. Eure Entscheidung ist akzeptiert, natürlich , nur für mich schade, aber trotzdem muss ich Euch für die wirklich vielen Folgen eure Meinungen, Erlebnissen und Diskussionen danken. Ihr kennt mich ja nicht, aber mit diesem, und auch Euren anderen Podcasts durfte ich Euch ganz gut kennenlernen und freue mich natürlich auch weiter, jeden von Euch weiter, einzeln, zu hören und zu verfolgen.

    Ganz lieben Dank 🍀🥰 Uli (@Brommibulli)

  4. Liebe Dotti, Lieber Jörn,

    irgendwie hatte ich damit ja schon ein bißchen gerechnet, nachdem es zu große Pausen in diesem Jahr gab. Pech für uns Hörer, weil damit wieder ein schöner, ich nenne es mal, privater Laberpodcast verschwindet. Auch die werden in meinem Podcatcher immer weniger und werden über kommerziellere Podcasts aufgefüllt. Es gibt wenig Ersatz für diese Art Formate (so empinde ich es zumindest). Am Ende bringt es aber auch nichts weiter zu machen, wenn man es als Arbeit empfindet. Zumindest bekommt man Euch noch in den eigenen Podcasts zu hören und das ist gut so. Vielen herzlichen Dank an Euch für die letzten Jahre und für die schönen Zeitvertreibe im Auto, beim putzen, im Nebenjob, beim Auto schrauben, beim wandern, auf dem Fahrrad hockend, im Kajak, in der Bahn usw. usw…
    Die „Kuriose Automatenkarte“ frißt ja kein Brot bei Google Maps und wird dort auch weiter unterhalten werden. Vielleicht trage ich trotzdem weitere Automaten ein, wenn ich etwas finde oder ich von irgendjemanden was zugeschickt bekommen sollte. Momentaner Zugriffsstand am 21.11.2023 sind 20654 Abrufe. Jeder kann auch diese Karte im Netz finden. Ich hatte jedenfalls auch meinen Spaß daran die Karte zu erweitern und fand es durchaus interessant, was da so alles ankam. Habe ich jedenfalls sehr gerne gemacht.

    Wir hören uns irgendwie weiter
    minilancelot

  5. Moin Dotti,
    servus Jörn,

    ich hänge mit den Podcasts etwas hinterher und habe die Folge erst jetzt gehört.
    Beim Titel habe ich noch zu meiner Frau gesagt: „Klingt, als würden sie aufhören“, aber die erste Stunde klang ja nicht danach.
    Nun ja, es ist sehr schade, aber ohne Spaß geht es ja nun mal nicht, denn es ist ja ein Hobby.
    Immerhin hatten wir dank der Stollengeschichte die Gelegenheit, Jörn und Gesche kennenzulernen.
    Wir planen auch, mal ein verlängertes Wochenende im Allgäu zu verbringen und würden uns freuen, auch dich, Dotti, persönlich kennen zu lernen.

    Zum Glück gibts euch beide ja noch auf anderen Wegen auf die Ohren.

    Danke nochmal für all die schönen Stunden!
    Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert